KÜHLEXPERTEN fasziniert braunbes fett

WIE KOMMT MAN DENN AUF SOWAS?

Viele glückliche Verwenderinnen fragen uns immer wieder, wie wir denn auf die Idee zu SlimCOOL gekommen sind. Zum einen haben wir uns natürlich schon länger „berufsmäßig“ mit allen Studien und Untersuchungen zum Thema Kühlung beschäftigt, da wir ja auch Kühlung gegen Hitzeprobleme anbieten. Als Apothekerin und Sportwissenschaftlerin hat uns aber das Thema BAT oder „Braunes Fett“ vom ersten Moment an fasziniert.

Außerdem ist man als Frau natürlich immer an allen Themen in punkto Figur, Beauty & Co. interessiert.

Braunes-Fett_Verteilung-am-Oberkoerper

EISKALT ABNEHMEN

Heroische Selbstversuche

Bis es soweit war, war allerdings einiges an Entwicklungsarbeit zu machen. Aber wir ließen uns nicht entmutigen. Der Gedanke, uns zunächst selbst zu helfen, war enorm motivierend.

Wir haben deshalb auch unsere Produktentwicklungen und wissenschaftlichen Ergebnisse, die wir generierten, zunächst alle an uns selbst getestet. Wir legten zum Beispiel die ersten Prototypen einfach für 30 Minuten auf den Bauch – da dies unsere primäre Problemzone war – und arbeiteten einfach weiter. Das machten wir 2 Wochen lang und tatsächlich: Bereits nach 3-4 Anwendungen stellten wir fest, dass der Bauchumfang um 1-2 cm geringer war und die „Mondlandschaft“ der Haut am Bauch, wie Ulrike das nannte, weniger „Krater“ aufwies.

Slimcool Abnehmen mit Kaelte - der 4 Wochenplan

WISSENSCHAFTLICH BESTÄTIGT

DIE EISZEIT IST VORBEI

Wir waren aber erst zufrieden, als wir gezeigt hatten: Wir können es beweisen. Mit dem SlimCOOL- T-Shirt und dem SLIMCOOL- Halstuch konnten wir nicht nur die Bereiche mit braunem Fett, sondern auch den gesamten Körper ausreichend kühlen. Dabei haben wir mit Ärzten, Diabetologen, Biochemikern und Wissenschaftlern an Universitäten zusammengearbeitet. BAT Experte Professor Michael Symonds in Nottingham konnte zum Beispiel die BAT Aktivität am Oberkörper mit unserem Produkt eindeutig nachweisen.

ERFOLGREICHE TESTS

Bauch Beine Po

Von Anfang an hatten wir aber auch die Ergebnisse unserer „Bauchstudie“ aus dem Büro im Kopf. Es musste also noch mehr gehen. Auch hier wollten wir möglichst gezielt alle Problemzonen angehen. Deshalb haben wir auch Kühlprodukte für den Bauch, die Beine und den Po sowie für die Waden und Oberarme entwickelt. Natürlich haben wir gerade die Bauch-Beine-Po-Produkte einer Praxisstudie unterzogen. Schliesslich ist das bei den meisten das Hauptthema. 4 x die Woche für eine Stunde haben unsere Testpersonen Bauch, Beine und Po gekühlt: Die Messungen unter Aufsicht von Frau Dr. Kunzi-Rapp waren im Ergebnis eindeutig positiv mit durchschnittlich 2-4 cm Umfangverlust.

Slimcool-macht-schoen

DAS ULTIMATIVE BAUCH-BEINE-PO-PROGRAMM

Welches Model nehmen wir denn?

Damit hatten wir das ganze Konzept. Da wir keine Hochglanz-Models engagieren wollten, die sowieso schon Topfiguren haben, dachten wir an Frauen wie Sie und uns. Deshalb haben wir uns und eine begeisterte Freundin für unsere Kampagne ablichten lassen.

Das Ergebnis war umwerfend. Wir sind immer noch ganz beeindruckt von unseren „coolen“ Fotos.

Ganz  besonders aber von den SlimCOOL- Produkten. Probieren Sie sie einfach aus!